Die EconHP Holding GmbH ist der Hauptanteilhalter der EconCore N.V., dem Technologieführer für kosteneffiziente Sandwich- materialien. EconHP bringt die Wabentechnologie an ihren Ursprung zurück.

Die EconHP Holding GmbH stellt Ihnen hier den Technologieführer für kosteneffiziente Leichtbaumaterialien EconCore in Leuven und den Produktionsstandort für Polypropylen (PP) Wabenkerne in Halle an der Saale, die ThermHex Waben GmbH, vor:

EconHP

econ-logo

Unsere innovativen Technologien ermöglichen durch ihr hohes Kosteneinsparpotential neue Produktentwicklungen mit Wabenkernmaterialien für viele Industriezweige.

econCore

econcore-logo

EconCore ist weltweit führend bei der Sandwich-Technologie mit Wabenstruktur. EconCore bietet eine hochmoderne Technologie für die fortlaufende Produktion von Sandwich-Elementen und Teilen mit thermoplastischen Wabenkernen.

ThermHex

thermhex-logo

Die ThermHex Waben GmbH mit Sitz in Halle a.d. Saale bietet Herstellern von Leichtbau Sandwichelementen einen völlig neuen Typ der bewährten Wabenkerne aus Polypropylen (PP) an.

Urzeit – Antike

Lange bevor Menschen begannen Strukturen und Bauwerke zu erstellen, haben sich Sandwichbauweise und Wabenstrukturen in der Natur entwickelt.

Viele weitere Beispiele findet man in den Skelettstukturen von pflanzlichen und tierischen Organismen, in Blättern von Pflanzen wie auch in Flügelstrukturen von Vögeln.

Materialstruktur von Pflanzen – vor 500 – 100 Mio. Jahren

Lilienblatt-Querschnitt

Skelettstruktur von Vögeln – vor 150 – 50 Mio. Jahren

Vogelflügel-Querschnitt

Skelettstruktur von Säugetieren – vor 100 – 10 Mio. Jahren

Schädel-Querschnitt
Ein Beispiel für eine Schaumkern-Sandwichstruktur.

Natürliche Waben der Honigbiene – vor etwa 50 Mio. Jahren

Die Wabe der Honigbiene ist eine Struktur mit optimaler Materialeffizienz. Sie entsteht durch zwei physikalische Phänomene die jeweils Minimierungsaufgaben lösen:
1. Hexagonal dichteste Zylinderpackung und
2. Minimierung der Oberfächenenergie

Die hexagonale Wabe der Honigbiene wurde schon in der Antike bewundert und hat seitdem zum Fragen und Nachdenken angeregt.